Imagine how much better the world would be if more people rode bicycles

ADA Festival – Data Bicycles Workshop

ada-festival-hamburg

A/D/A ist ein urbanes Künstler*innen-Forschungs- und Vermittlungsvorhaben, das in einem DIY-Festival mündet. Ziel ist es, digitale und analoge Praktiken und die Gestaltung des urbanen Zusammenlebens produktiv zusammen zu denken. A/D/A lädt Künstler*innen und Bürger*innen ein, sich kritisch mit den Versprechungen der „smart city“ zu beschäftigen und eigene Ideen zu entwickeln, wie analoge oder digitale Technologien und Praktiken in der Stadt eingesetzt werden können – abseits von wirtschaftlichem Optimierungsstreben. A/D/A schließt sich außerdem an den Themenschwerpunkt KUNST UND DIGITALER AKTIVISMUS bei unseren Freunden vom Internationalen Sommerfestival auf Kampnagel an.

http://ada-hamburg.de

“Stadt erfahren” ist für viele Hamburger auch im wörtlichen Sinne Tagesordnung. Wenn wir nicht mit dem Auto oder Bus irgendwo auf der Stresemannstraße feststecken, um in die City zu kommen, schwingen wir uns aufs Rad und düsen von A nach B. Am Abend dann, steckt uns die Stadt wortwörtlich in den Knochen. Der Zustand der Straßen, jede Unebenheit der gefahrenen Wege und jeder träge Verkehr hat sich unsichtbar in unseren Körper eingeschrieben.

In ihrem zweitägigen Workshop macht die finnische Künstlerin Kati Hyyppä Fahrräder zu Seismographen, um diese flüchtigen Wahrnehmungen zu dokumentieren: Die technisch einfachen, mechanischen Aufzeichnungsgeräte werden gemeinsam entwickelt, an den Fahrrädern der Teilnehmer*innen montiert und dienen dazu, die Vibrationen, denen wir aufgrund von verschiedenen Straßenbelägen ausgesetzt sind, zu dokumentieren. Je schlechter die Straße, je tiefer die Schlaglöcher, desto dramatischer werden die visuellen Aufzeichnungen.

Der zweite Tag wird dazu dienen, die DIY-Seismographen auf einer Radtour zu testen und eine Mikro-Topographie Hamburgs aufzuzeichnen. Anschließend werden wir die visuellen Daten auswerten: Wie sehen die Radstrecken aus, die wir täglich absolvieren? Und wie können die gesammelten Daten kreativ aufbereitet werden?

  • – Es wird keine Teilnahmegebühr für den Workshop erhoben.
  • – Sprache: Die Workshop-Leiterin spricht etwas Deutsch, Englischkenntnis wäre von Vorteil
  • – Eigenes Rad muss mitgebracht werden!
  • – Offen für alle ab 14 Jahren
  • – Es sind keine besonderen technischen Vorkenntnisse erforderlich

Freitag, 26. August 2016 / 10 – 16 Uhr:
Bau der DIY-Seismographen.

Samstag, 27. August 2016 / 10 – 16 Uhr
Fertigstellung der Seismographen, Data-Radtour.

Sonntag, 28. August 2016 / ab 12 Uhr
Optionale Teilnahme an den Präsentationen und dem A/D/A-Abschlusstag.

 

Weitere Infos und Anmeldung unter:
ada-hamburg.de/workshops/data-bicycles-kati-hyyppae

Website von Kati Hyyppä
http://katihyyppa.com

Related posts:

  • Radpropaganda @ internationales Sommerfestival Kampnagel Wie schon angedeuted sind wir der freundlichen Einladung der Gruppe BalticRaw zum internationalen Sommerfestival in den Kampnagel Avant-Garten gefolgt! Wir möchten nun dazu einladen […]
  • Ein Ort für Fahrradkultur! Am Mittwoch den 5. August eröffnet das internationale Sommerfestival auf Kampnagel. Wir freuen uns über die erneute Einladung und darauf die kommenden 3 Wochen vor Ort zu sein. Unser […]
  • Velourbanomic No. 1 aka das Bankbike Die erste materialisierte Workshop Idee – Velourbanomic Prototyp No. 1 aka das Bierbankbike, lässt sich allein (mit Seilzuglenkung) oder als Tandem (mit Übung) steuern und bietet “ruhend” […]

Kommentar verfassen



Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: