ADFC, Polizei, Behörde für Wirtschaft, ‪Verkehr‬ und Innovation sowie einige weitere Institutionen haben für eine neue, gemeinsame Kampagne die Nahverkehrsbusse in Hamburg mit einer falschen Internetadresse bekleben lassen: schon-gescheckt.de*

Bei "schon gecheckt" soll aktuell die Nutzung von Radfahrstreifen im Fokus stehen. Wir begrüßen derartige Kampagnen sehr – ihr seid auf dem richtigen Weg – auch wenn die Bildsprache sich eher an junge Jugendliche zu richten scheint und bisher leider nur versucht wird, Radfahrende "zu erziehen". Eine professionelle Kampagne, die ALLE VerkehrsteilnehmerInnen (auch Autofahrende) anspricht und mit den Gegebenheiten und Regeln der neuen Verkehrsinfrastruktur vertraut macht, ist für eine ernst gemeinte Förderung des Radverkehrs unabdingbar. 

Die korrekte Url lautet: http://schon-gecheckt.de

*Auf unseren Hinweis, wurde die "falsche" Domain ebenfalls vom ADFC registriert.