Testriding: Brooks C13

Ist leicht (Carbon-Faser-Monocoque Gestell) und sieht super aus, sitzt sich aber leider katastrophal. Wie bei allen Sätteln ist das natürlich individuell und hat durchaus was mit Gewöhnung zu tun. Klassische Brooks Leder-Sättel werden "eingefahren". Ähnlich wie bei einem Lederschuh, passt sich das Material durch längere Nutzung, individuell dem Körper an.

Das Einfahren soll beim Naturkautschuk Obermaterial angeblich entfallen. Ich habe mir Mühe gegeben, aber die Brooks typischen "Hängematten-Dämpfungseigenschaften", fühlen sich beim C13 nach 100K immer noch an, als ob ich auf einer Hängematte sitzte – die ich vergessen habe vorher auszubreiten. Schade. Optisch wäre das meine erste Wahl am Rennrad. Wäre interessant, ob es am Cut-Out liegt oder schlicht an der Breite.

Transparenz-Hinweis: Wir haben den abgebildeten Sattel und die Mäntel vom Hersteller kostenlos zum Testen erhalten. Getroffenen Aussagen geben alleine die Meinung des Autoren wieder.

Kommentieren

Your email address will not be published.

 

Hamburg > Roskilde

Neues Rad, neuer Sattel, Rückenwind, Sturzregen, eine Eule, eine Fähre, knöcheltiefer Matsch auf der geplanten Route,

#Beautifall

Fotostrecke: kurze Herbstrunde Ruderstrecke / Dove Elbe, Hamburg