Pommes – Roubaix (Hell Yeah!!!!!)

/

Angst und Schweiß – Pommes rot-weiss!

Leute, das war knapp. Um Reifenbreite wäre die Nummer dieses Jahr ins Wasser gefallen. Wir freuen uns daher um so mehr, euch zur 5. Ausgabe von "Pommes-Roubaix" einladen zu können. Ein herzliches Dankeschön gebührt der Hamburger Botschaft, die alles hat stehen und liegen lassen, um dem Format auf den letzten Metern doch noch den gebührenden Rahmen zu ermöglichen #Tigersprung.

Erstmalig haben wir definitiv genug Platz für ALLE! Bringt eure Freunde & Familien mit, die Projektion wird großartig. Es gibt Kaffee, Bier, Softdrinks und die selbstverständlich besten Pommes der Stadt!

WANN?
Sonntag 14. April 2019
ab 12:00 Uhr

WO?
Hamburger Botschaft
Sternstraße 67, Hamburg

WAS?
radpropaganda serviert die Hölle des Nordens LIVE! 257 KM „Paris-Roubaix“ an Fritten mit Bier, auf Beamer. Und weil ein Rennen ohne Kopfsteinpflaster keine Hölle ist, wird es noch ein zu klärendes Pavé-Segment* geben! Wer bis Sonntag bei Zieleinfahrt der Profis (im Fernsehen) am schnellsten war (#stravaproveit), kann sich – bis 18 Uhr – Fame und den beliebtesten veganen Pflasterstein abholen.

Der Link zum Segment wird hier am Fr 12.4. veröffentlicht!

Billstraßen-Pavé, 960 Meter -> strava.com/segments/20294610

*Pavé was?

Paris-Roubaix, auch genannt „The Queen of Classics“ oder eben „Hell of the North“ gehört zu den bedeutendsten Klassikern, den „fünf Monumenten des Radsports“ und findet dieses Jahr zum 117. Mal statt. Das knapp 257km lange Eintagesrennen startet wie zu erwarten in Paris und führt durch Nordfrankreich bis nach Roubaix. Auf einer Länge von rund 55km geht es über historische, extrem grobe Kopfsteinpflasterpassagen (die sogenannten Pavés) und stellt damit eine besondere Herausforderung für Mensch und Material dar.

Wem es zu langweilig ist das Rennen nur im Fernsehen anzusehen, ist herzlich eingeladen sich unserer oben genannten Pavé-Heraussforderung zu stellen und eine von uns ausgesuchte Kopfsteinpflaster Strecke in Hamburg in Bestzeit zu überwinden. Die Strecke wird am Freitag ab 20 Uhr veröffentlicht und kann mit Smartphones oder anderen GPS Geräten via Strava App aufgezeichnet werden. Wer jetzt immer noch keinen Schimmer hat worum es geht, ist herzlich eingeladen mit uns Bier zu trinken, ein Radrennen anzuschauen, Pommes zu essen und mit Kinder-Kreide den Fußweg anzumalen.

PS: Regelverstösse führen zur Disqualifikation! Max 28mm, kein Windschatten (Triathlon Modus), kein Fußweg, keine Teamfahrzeuge, keine Hilfsmittel, self-supported only.

Kommentieren

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.