Binge-watching: Fahrradfilme

Das Wetter dreht durch, Bitcoins drehen durch. Von minus 12° auf 18° in drei Tagen. Heute Nacht friert es wieder und frisch gebackene Krypto-Millionäre kaufen Hundemünzen. Herzlich willkommen im Frühling 2021. Impfstopp, Schule auf, Kita auf, Läden wieder zu, Maske auf – herzlich willkommen im Staffelfinale der Pandemie. Und weil eh alles am Rad dreht – hier eine Liste ausgesuchter Fahrradfilme, für zuhause auf dem Sofa, mal kurz nichts falsch machen.


Riding Uphill ガチ星

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Von: Kan Eguchi, Laufzeit: 106 min, Jahr: 2018
Läuft auf: Amazon Prime (US only)

Ich habe viel zu lange keine japanischen Filme mehr geguckt. Nach den ersten paar Minuten löst der Film die Stimmung ein, die der Trailer verspricht. Wer noch genug Nerven für OMU hat, packt bestimmt auch den Rest des Dramas!

Synopsis: Riding Uphill is a story about men funnelling emotional hardship and recovering from personal failure through physical endurance. Set in Kita-Kyushu in Fukuoka, the home of keirin cycling culture, the film offers a glimpse into the competitive mindset and training of competitive cycling.


Three Peaks & In Between

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Von: Stephan Wieser, mit: Jana Kesenheimer, Laufzeit: 64 min, Jahr: 2020
Läuft auf: Vimeo on Demand

Empfehlung von Johanna: Eines der wenigen Rennen, das 2020 stattfinden konnte, ist das „Three Peaks Bike Race“. Ein unsupported Ultrarennen von Wien nach Nizza, bei dem es verschiedene Control Points gibt zwischen denen sich die Fahrer:innen selbst eine Route bauen. Anfang des Jahres erschien der Film: „Three Peaks & in Between“ von Stephan Wieser über Jana Kesenheimers Rennen. Es ist im Grunde eine Widerspruch in sich, eine Fahrerin bei einem Self-Support Bikepacking Rennen zu begleiten, doch möchte ich persönlich diesen tollen Film nicht missen wollen. Stephan Wieser und sein Team begleiten Jana schon während ihrer Vorbereitung und dann das komplette Rennen über. Vom Veranstalter wurden die Regeln hierfür vorher festgelegt. Wir bekommen schöne Bilder von beeindruckenden Landschaften und sind sowohl bei den Höhen, als auch den Tiefen die ein solches Ultrarennen mit sich bringt, dabei. Mehrfach hatte ich Gänsehautmomente. Der Film ist wirklich gut gemacht. Er macht mega Lust auf Radfahren und die Begleitung von Jana ist spannend. Ich kenne sonst nur Filme, in denen Teile des Rennens abgebildet werden. Man merkt, dass Stephan aus der Werbung kommt. Alles ist irgendwie "schön" und auf eine Art „perfekt“. Ein paar Szenen, z.B. wie Jana ihre Mechanischen Probleme löst, hätte ich gerne im Film gehabt, denn gerade das find ich spannend.
Trotzdem, eine absolute Empfehlung von mir! Jana Kesenheimer ist eine beeindruckende und inspirierende Frau, der Film macht einfach Gute Laune und zumindest bei mir war es so, dass ich danach am liebsten sofort aufs Rad gestiegen wäre. Nein, ich wäre am liebsten sofort das „Three Peaks Bike Race“ mitgefahren.

Weitere Hintergrundinfos gibt es in Johannas Podcast Die Wundersame Fahrradwelt mit Jana Kesenheimer – Das Three Peaks Bike Race und was dazwischen geschah.


Biking Borders

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Von: Max Jabs, mit: Nono Konopka, Max Jabs, Laufzeit: 90 min, Jahr: 2021
Läuft auf: Netflix und Amazon Prime

Der Film ist schon quer durch die Mainstream-Medien rezensiert worden und alles andere als ein Geheimtipp. Nono und Max sind auf den ersten Blick (im Trailer) nicht die beiden Typen, denen ich unbedingt länger als ein YouTube-Video zugucken muss, wenn sie im Daylie-Vlog-Modus "super dankbar" sind. Und irgendwie geht es auch garnicht um Radfahren, sondern darum Spenden zu sammeln und eine Schule zu bauen. Und irgendwie sind es auch solche zwei Typen, die verstanden haben wie man aus einer irren Spenden Aktion, einen Kommunikations-Anlaß und ein Business macht. Die offenbar auch verstanden haben, wie man eine Geschichte nachher gut auswertet. Irgendwie nerven solche Typen manchmal und irgendwie tauchen in einer beständigen Regelmäßigkeit Projekte auf, die nach ähnlichem Prinzip, mit einem ähnlichen Mindset funktionieren und oftmals ähnlich erfolgreich sind.
Das ändert aber nichts daran, dass sie mit verdammten Fahrrädern einmal um die scheiss Welt gefahren sind, statt einer Schule, gleich zwei finanziert haben und dass es Spaß macht dabei zuzusehen, wie Menschen auf Fahrrädern Abenteuer erleben und über sich hinauswachsen. Der Film ist wirklich empfehlenswert, die beiden machen eine erstaunliche Entwicklung durch, rein äusserlich aber auch charakterlich. Die beiden zu begleiten macht Lust auf Reisen und auf gute Projekte… und in Wirklichkeit habe ich keine Ahnung, was das für zwei Typen sind. Well done Max & Nono!

Ps: Seit letzter Woche sind es übrigens 3 Schulen!


Onboard the Transcontinental Race

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Von: Antonin Michaud-Soret, Jahr: 2020 | Fotos:  James Robertson
Läuft auf: Vimeo on Demand |

Weil Antonin nicht nur einen guten Film über das Transcontinental Race gemacht hat, sondern auch ein ziemlich netter Typ ist, gibt er für Radpropaganda 30 Vimeo-Codes raus mit denen ihr den Film umsonst gucken könnt. #happylockdown. Um an den Code zu kommen, könnt ihr entweder unseren Newsletter abonnieren und unter diesem Post einen Kommentar hinterlassen, oder ihr wählt die Instagram-Variante, liken, folgen diesdas ihr wisst schon -> siehe hier: https://instagram.com/p/CMnX2FRBUSA/ Edit: Alle Codes sind unterwegs zu euch. Viel Spaß!

At the sharp end it is a beautifully hard bicycle race, simple in design but complex in execution. 

But the Transcontinental Race is rarely a race against fellow competitors, nor against oneself. It is, primarily, a race for oneself. To ride the TCR is to explore who you become at the side of a road in the Alps or the Balkans, low on sleep, lucidity, hygiene and any notion of comfort. In the saddle, rolling over rough tarmac sixteen or eighteen hours a day, finding what exists beyond fatigue and exhaustion. Do you scratch? Get the train home? Or discover and escape from everything that has been holding you back. There is everything Antonin, the director, has collected, through the eyes of the photographers, James Robertson and Camille Mcmillan, Mike Hall & Anna Haslock, and Matthieu, cap 109, a cyclist who fights a very personal battle simply to complete the race. The TCR is much more than a race, it’s a complete experience. Here, filmed during 3 races from 2016 to 2018, Onboard will immerse you in the unique experience that is the Transcontinental Race.

Follow: http://instagram.com/antonin_ahstudio/ | http://onboardtcrfilm.cc


Into the Rift – Atlas Mountain Race

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Von: Brady Lawrence, Laufzeit: 40 min, Jahr: 2020
Läuft auf: YouTube

2018 haben wir drei Episoden der Marokko Reise von Brady und Sebastian auf Radpropaganda präsentiert. Letztes Jahr meldete sich Brady erneut aus der Wüste zurück und präsentierte im ersten Lockdown seinen neuen Film über das Atlas Mountain Race in einer online Premiere. Das PEdALED-Atlas Mountain Race ist ein 'unsupported' Radrennen durch Marokko. Der Start ist in Marrakesch und das Ziel rund 1145 Kilometer später in Sidi Rabat, einem Dorf an der Atlantikküste. Die Route schlängelt sich nahezu vollständig auf unbefestigten Straßen mit rund 20.000 Höhenmetern durch das Atlas- und Antiatlas-Gebirge. Wunderschöne Natur, sehenswert und beeindruckend unter welchen Bedingungen hier gefilmt und gefahren wurde. 'Into the Rift' wurde ausgezeichnet als "best event documentation 2020" von bikepacking.com.

Der Track zum Nachfahren ;) https://komoot.de/collection/911143/atlas-mountain-race-2020
Follow: instagram.com/bradylawrencephoto


Breaking L.A.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Von: Karla Lemus & Boris Castro, Laufzeit: 76 min, Jahr: 2012
Läuft auf: YouTube

Querschläger in der Liste, weil alt. Gedreht im April 2011 in Los Angles. Vor 8 Jahren im Rialto-Kino gesehen, seit vorgestern 'for free' auf YouTube.

Synopsis: Eine Gruppe Bicycle Aficionados aus St. Pauli macht sich auf die Reise nach Los Angeles. Dort durchkreuzen sie 12 Tage lang die Stadt in alle Himmelsrichtungen. Sie cruisen durch die Barrios von East L.A., an die Strände von Venice Beach, erklimmen die Hollywood Hills und entdecken ein fast vergessenes Velodrom in Encino. Sie arbeiten als Voluntäre in der Midnight Mission auf Skid Row, wo 15.000 Obdachlose leben und stellen sich als Kontrastprogramm dem Gebrauch tödlicher Waffen im L.A. Gun Club in Downtown. Der Film zeigt nicht nur Los Angeles aus unbekannten Perspektiven, sondern stellt die Frage, wie der Mensch diese ökologische und kulturelle Wüste durchqueren kann. Die Gruppe ist auf ihrem Weg nicht allein, denn in L.A. hat sich eine beachtliche und vielschichtige Bike Szene entwickelt, die sich dem modernen Evolutiondruck, dem Überwinden der Distanzen und dem Überleben im Straßenverkehr, täglich stellt. Entlang der Palmen gesäumten Boulevards, die sich sowohl durch die Villenviertel der Reichen, als auch in den Ganglands der Armen ziehen, wird das Fahrrad zum Medium für Entdeckung, Herausforderung und Begegnung.



Dieselgate – Die Machenschaften der Deutschen Autoindustrie

Von: Johan von Mirbach, Laufzeit: 86 min, Jahr: 2020
Läuft auf: Arte (verfügbar bis 23/05/2021)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Empfehlung von Jan: Der größte Skandal der deutschen Industriegeschichte: Über zehn Jahre lang haben deutsche Automobilkonzerne gezielt die Abgaswerte ihrer Fahrzeuge manipuliert und Zulieferer, Verbraucher und Behörden weltweit belogen. Anonyme Aussagen beleuchten die Versäumnisse der Konzerne und der Bundesregierung, die den Betrug durch unklare Gesetze und konsequentes Wegschauen förderte.

Schönes Wochenende!


Ps: weitere Filme/Serien finden sich in unserem Archiv unter: Filme & Dokumentationen wenn ihr weitere Empfehlungen habt postet sie hier in die Kommentare – sharing is caring!



Nur zur Info, wir verwenden KEINE Amazon Affilliate-Links o.ä. in diesem Post. Wenn euch der Artikel gefallen hat, würden wir uns freuen wenn ihr Radpropaganda mit einem Kaffee @ ko-fi supported. Danke. Weitere Möglichkeiten zur Unterstützung siehe auch hier.

Allgmeiner Hinweis: Streaming Dienste bieten je nach Land unterschiedliche Filme/Serien an. Mit einem VPN (Virtual Private Network) könnt ihr selber bestimmen, welche Informationen ihr über euren Standort preisgeben möchtet. Die Verwendung von VPN-Software ist in Deutschland legal. Prüft ggf. ob die jeweilige Streaming-Plattform das Verwenden eines VPN erlaubt.

21 Kommentare

  1. Bis der Frühling sich in Berlin zeigt, muss es wohl oder übel die Rolle sein fürs Training. Etwas Inspiration gegen die Monotonie tut gut: Onboard the Transcontinental Race :) Newsletter ist abonniert…würde Mick über einen Code freuen!

  2. Hi aus dem verschneiten Österreich, würde mich über einen Vimeo code für das Trancscontinental race freuen.
    LG

  3. Hallo aus Minga, danke für den Post und die feine Auswahl. Würde mich über einen einen Transcontinental Code freuen. Der nächste Kaffee geht auf mich. Oliver

  4. Three Peaks hab ich schon gesehen und war begeistert, der Rest sieht auch auf den ersten Blick vielversprechend aus, ein Dreicode wär natürlich top 😊

Kommentieren

Your email address will not be published.

 

Anti Anti Atlas

1/3 Erinnerungen einer Reise durch die Steinwüste von Marokko und über den Rücken des Atlasgebirges. 1100

Anti Anti Atlas

2/3 Erinnerungen einer Reise durch die Steinwüste von Marokko und über den Rücken des Atlasgebirges. 1100

Anti Anti Atlas

3/3 Erinnerungen einer Reise durch die Steinwüste von Marokko und über den Rücken des Atlasgebirges. 1100