Support! Selbsthilfe-Werkstatt ZEA Schnackenburgsallee

/

Bitte nachfolgenden Aufruf weiterverteilen und das Projekt unterstützen!

„Wie vielleicht einige von Euch bereits mitbekommen haben, sind die Zustände in den Hamburger Flüchtlingsunterkünften alles andere als annehmbar. In diesem Kontext bauen Mitarbeiter:innen des JUCA Altona Nord mit Unterstützung des Fahrradladens Suicyle in der Zentralen Erstaufnahmestelle (ZEA) in der Schnackenburgsallee eine Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt auf um den Menschen vor Ort zu mehr Mobilität zu verhelfen, die Isolation zu durchbrechen und am gesellschaftlichen Leben Hamburgs partizipieren zu können. Es fehlt uns vor allem noch an Werkzeugen für den Aufbau der Werkstatt und an Fahrrädern, die wir gemeinsam mit den Geflüchteten fahrtauglich machen wollen.

Bitte bedenkt dabei, dass wir im Rahmen der Selbsthilfe und der begrenzten Mittel keine tot geglaubten Fahrradleichen zum Leben erwecken können. Falls Ihr also noch Bikes, Schraubenschlüssel, Nusskästen, Kinderwagen, -Räder und –Roller im Keller habt – Her damit!“

Abgegeben werden können Fahrräder, funktionsfähige Teile und Werkzeuge Montag bis Freitag zwischen 15 und 20 Uhr im

JUCA Altona-Nord
Kielerstraße 58 (Hinterhof)

Viele Dank für Eure Unterstützung!

Kommentieren

Your email address will not be published.