When it’s cold outside …

… get some stuff done!

fahrradwerstatt_radpropaganda

werkstatt-vorbau-mit-cola-loesen_radpropaganda

Fotos: Jan Hille

5 Kommentare

  1. Zumindest kann Cola theoretisch Rost durch die enthaltene Säure lösen. Ob sich deswegen auch der Vorbau löst, ist eine andere Geschichte ;) Zitronensäure kann das übrigens auch. Diese Cola-als-Röstlöser-Sache ist aber umstritten, weil die enthaltene Phosphorsäure in der Lage ist Eisenphosphat zu bilden, was entweder nach der Entrostung die Oberfläche stabil gegen erneutes Rosten versiegeln könnte, oder den Entrostungsprozess frühzeitig ausbremst … Die Vorbau-Problematik ist aber verglichen mit einem rostigen Nagel noch etwas spezieller. Es gilt die sogenannte galvanische bzw. elektrochemische Korrosion aka Alu und Stahl haben sich durch Feuchtigkeit miteinander verbunden zu lösen. Es gibt verschiedene Haushaltstipps die zum entrosten "Cola mit Alufolie verreiben" vorschlagen – weil, weil es ein Hausmittel ist. Oder weil der Ionen Austausch begünstigt wird oder so …

  2. Ich hab eine festgefressene Sattelstütze. Dann könnte es damit ja eventuell auch klappen. (Alu in Stahl)

  3. Rein theoretisch schon, bei Sattelstützen gibt’s ja noch ein paar andere Optionen neben der chemischen Reaktion – Schraubstock schon probiert? So ein Stahlrahmen ist ein mächtiges Hebelwerkzeug ;)

Kommentieren

Your email address will not be published.

 

Hamburg > Roskilde

Neues Rad, neuer Sattel, Rückenwind, Sturzregen, eine Eule, eine Fähre, knöcheltiefer Matsch auf der geplanten Route,

Kommt Zeit, kommt Rad.

Ein Schulterblick von Malte Brenneisen. Eine Keimzelle für Fahrradverrückte und der Ausgangspunkt für gute Projekte.