Hey, Velosophie, wake up!

Velsophie, eines unserer alltime favorite Fahrrad-Magazine, ist nach eigener Aussage am Dauerhibernieren :(

Das Radkulturmagazin «Velosophie» startete 2008 von Wien aus und deckte bald den deutschen Sprachraum mit über 100.000 Gratis-Ausgaben ab, um eine neue Art des radbegeisterten Journalismus und damit auch Begeisterung fürs kulturell vielfältige Alltagsverkehrsmittel Fahrrad zu verbreiten. Bis 2011 erschienen jährlich Ausgaben zu Frühling / Sommer / Herbst; 2012 ist das Magazin noch nicht aus dem Winterschlaf erwacht. Wir sind gespannt wie das 2013 wird, hier jedenfalls das Archiv aller Ausgabenhttp://lobby.ig-fahrrad.org/presse/velosophie-archiv/

1 Kommentar

  1. Wir haben immer gern Ausschau gehalten nach einer neuen Lieferung von „velosophie – Magazin für Fahrradkultur“. Das Wiener Magazin war von Anfang an eine Entdeckung und eine farbenfrohe Erneuerung. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Vereins- oder Verbandspublikationen oder den oftmals am Radsport oder an Techniktests orientierten Fahrradzeitschriften bildete es viel mehr State of the Art der urbanen Fahrradkultur ab.

    fahrradjournal hat einen vorläufigen Nachruf auf velosophie eröffentlicht. Vielleicht nützt es was:

    http://fahrradjournal.de/fahrradwoche/radkulturmagazin-velosophie-nicht-mehr-aus-dem-winterschlaf-erwacht-ein-vorlaufiger-nachruf/

Kommentieren

Your email address will not be published.

 

Maddie on things

A super serious project about dogs and physics : maddieonthings.com All photos by Theron Humphrey

The Wheel Machine

It's all about constant movement and soft mechanical sound. Sebastián Muhr, schweisst aus alten Fahrradteilen einen

RADKULT Festival Wien

RADKULT WIEN, das Festival der internationalen Radkultur von Freitag 17. bis Sontag 19. Oktober, feiert 10