Winterdienst

//

Wer in Hamburg ein paar Jahre Fahrrad fährt, wird wissen, daß "Winterdienst" schon oft ein Thema war. Nicht unbedingt eines was angepackt wurde, aber der "Auftrag schwarze Straße" wurde vielfältig besungen. Wer vorgestern eine romantische Radtour auf winterlichen Wegen durch Hamburg machen wollte, hatte beste Bedingungen. Der erste Schnee des Jahres, minus 8 Grad, verschneite Radwege, Radspuren und Velorouten. Überfrorene Böller, verwunschene Scherbenhaufen mit Puderzucker und reihenweise falsch geparkte PKW und Weihnachtsbäume – wenn das Fahrrad-Piktogramm nicht zu sehen ist, dann IST ES EIN PARKPLATZ!

Die Zielsetzung des Rot-Grünen Senats eine Fahrradstadt zu werden ist bekannt, wenn nun aber die vermeintlich wichtige Route zur Arbeit trotzdem nicht geräumt wird ist es nicht unbedingt eine grobe Fahrlässigkeit der Stadtreinigung sondern evtl. wurden entsprechende Straßen nicht im Räum-Atlas definiert. Eine aktuelle Übersicht welche Routen in Hamburg überhaupt geräumt werden findet sich hier: http://www.hamburg.de/winterdienst/

Die Frage warum der Vorzeige-Radweg "Oberhafen Connection" (von den Deichtorhallen Richtung Rothenburgsort) erst zwei Tage gar nicht geräumt, sondern nur mit etwas Sand verziert wurde, muss abermals erlaubt sein. Teilweise gab es dort mehrere Zentimeter tiefe Schneeverwehungen.

Hingegen freudige Berichte von der Fahradanbindung nach Harburg, die offensichtlich nach langem Zuständigkeiten-Gerangel erstmalig geräumt wurde und der am dritten Schneetag ebenfalls geräumten Oberhafen Connection – sollen hier nicht unerwähnt bleiben.

Um Radfahren für Pendler:innen auch bei kaltem Wetter attraktiv zu machen, ist es unerlässlich solche Routen gewissenhaft frei zu halten und den Winterdienst allgemein weiter auszubauen – kurz gesagt, die Belange des Radverkehrs wirklich ernst zu nehmen. Das "Mitstreuen oder Miträumen" von Radspuren funktioniert in der Praxis eher schlecht bis gar nicht.

Schriftliche Kleine Anfrage des Abgeordneten Martin Bill (GRÜNE) und Antwort des Senats zum Winterdienst.
http://www.buergerschaft-hh.de/ParlDok/dokument/50939/winterdienststreckennetz-radwege.pdf

1 Kommentar

Kommentieren

Your email address will not be published.

 

Das Bankbike

Die erste materialisierte Workshop Idee – Velourbanomic Prototyp No. 1 aka das Bierbankbike, lässt sich allein

Von Kreuzwegen und Steindämmen

Die Kreuzung Steindamm/Kreuzweg/Pulverteich/Stralsunder Straße (Hansaplatz) in St. Georg wurde in den letzten Wochen umständlich aufgefrischt. Hauptgrund

50 Bikes for Refugees

Viele der reparierten Räder konnten wir schon direkt vermitteln! Aktuell stehen noch 25 fahrbereite Räder auf