Imagine how much better the world would be if more people rode bicycles

Eröffnung: Raum für Fahrradkultur

fenster_raum-fuer-fahrradkultur_TimKaiser_RADRAUMDSC06201-rgb

Im Januar diesen Jahres haben wir schon einmal unsere Türen geöffnet und waren überwältigt von dem positiven Zuspruch. Damals waren wir noch komplett uneingerichtet und hatten gerade erst Berge von Müll aus den Räumen geschafft. Seit dem ist viel passiert. Neue Leute sind dazugestoßen und haben mit uns unermüdlich geschweisst, gespachtelt, gestrichen, geölt und diskutiert. Café/Veranstaltungsraum, Küche und Werkstatt wurden ausgebaut, Strom verlegt, Keller entrümpelt, Vereinsrecht gewälzt und endlos vieles mehr. Vielen Dank dafür, es ist schön zu sehen wie das Projekt „Raum für Fahrradkultur“ Wirklichkeit wird!

Kommenden Samstag werden wir endlich offiziell eröffnen. Wir möchten dazu einladen bei Kaffee, Kuchen und Sekt die Räume zu begutachten, einen Einblick in das Projekt zu bekommen, Fragen zum Konzept zu stellen, Lastenräder auszuprobieren oder einen Blick in unsere kleine Bibliothek zu werfen.

Der Radraum (wie wir in liebevoll nennen) ist ein zentraler, offener Ort für alle BürgerInnen der Stadt. Ein Ort zur Förderung und Wahrnehmung des Fahrrades. Ein Ort des Austauschs, der Theorie und Praxis und des Empowerment. Ein Ort der Wissensentwicklung, Verteilung und Nutzung, ein Ort für Laien und ExpertInnen – unabhängige, nicht-kommerzielle Fahrrad-Produktionsstätte, Thinktank und Treffpunkt – ein Ort für Fahrradkultur!

Der Raum für Fahrradkultur will eine wichtige Leerstelle aufzeigen und beleben: In einer Nische in der Schnittstelle von Radfahren, Verkehrspolitik und Stadtplanung soll die Wahrnehmung und Nutzung des Fahrrads gefördert sowie das Fach- und Praxiswissen der zahlreichen Fahrradfahrenden in Hamburg gebündelt und im Dialog mit anderen Stellen artikuliert werden.

Ziele des Projekts sind die allgemeine Förderung von Fahrradnutzung als Beitrag zu einer lebenswerten Stadt, die Mitgestaltung von Verkehrspolitik und Stadtplanung im Großen und im Kleinen; mit konventionellen und unkonventionellen Mitteln. So ist zum Beispiel eine Leihstation für Lastenräder genauso in Planung, wie regelmäßige Diskussionsveranstaltungen und Vorträge sowie explorative Workshops zum Thema Lasten- bzw. Nutzradbau. Der „Raum für Fahrradkultur“ ist non-profit und wird von ehrenamtlichem Engagement getragen, weshalb das Projekt auf Spenden, Fördermittel und aktive Partizipation angewiesen ist.

 
Grand Opening:

Sa 16. April 2016, 12-20 Uhr

http://facebook.com/events/1052304904807573/

Raum für Fahrradkultur
Valentinskamp 28A-B, Hamburg

http://raum-fuer-fahrradkultur.de
http://facebook.com/radraum/

Presseanfragen bitte an presse@radraum.org
Pressemitteilung vom 1.4.2016 > hier

hof_raum-fuer-fahrradkultur_timKaiser_RADRAUMDSC06190

hof_raum-fuer-fahrradkultur_timKaiser_RADRAUMDSC06193

radraum-neutral-hamburg

Panktsaulopoly: checkpointgnarly

Some footage from the real checkpoint (No. 11) at Raum für Fahrradkultur / Gängeviertel!

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Pommes-Roubaix (Hell Yeah!!)

Pommes-Roubaix-2016

Radpropaganda und Ahrberg servieren die Hölle des Nordens LIVE! 257.5 KM »Paris-Roubaix« an Fritten mit Bier auf Beamer. Ganz besonders freuen wir uns darüber, zu diesem Anlass (und zu vielen weiteren) den „Raum für Fahrradkultur“ erstmalig im Kino-Setting öffnen zu können!

Siehe auch hier: http://facebook.com/events/374981022672529/

Und weil ein Rennen ohne Kopfsteinpflaster keine Hölle ist, wird es noch ein zu klärendes Pavé-Segment* geben! Wer bis Sonntag bei Zieleinfahrt der Professionellen (im Fernsehen) am schnellsten war (#stravaproveit), kann sich – bis 18 Uhr – Fame und einen veganen Pflasterstein im Goody-Bag abholen.

***************************************************************************************
Pavé Segment – Waidmannstraße, Hamburg-Bahrenfeld
http://strava.com/segments/11691716

***************************************************************************************

*Pavé was?
Paris-Roubaix, auch genannt „The Queen of Classics“ oder eben „Hell of the North“ gehört zu den bedeutendsten Klassikern – den „fünf Monumenten des Radsports“ und findet dieses Jahr zum 114. Mal statt. Das knapp 260km lange Eintagesrennen startet wie zu erwarten in Paris und führt durch Nordfrankreich bis nach Roubaix. Auf einer Länge von rund 50km geht es über historische, extrem grobe Kopfsteinpflasterpassagen (die sogenannten Pavés) und stellt damit eine besondere Herausforderung für Mensch und Material dar.

Wem es zu langweilig ist das Rennen nur im Fernsehen anzusehen, ist herzlich eingeladen sich oben genannter Pavé-Heraussforderung zu stellen und eine von uns ausgesuchte Kopfsteinpflaster Strecke in Hamburg in Bestzeit zu überwinden. Die Strecke wird am Freitag ab 20 Uhr veröffentlicht und kann mit Smartphones oder GPS Geräten via Strava aufgezeichnet werden.

Wann?
Sonntag 10. April 2016, ab 12:00 Uhr

Wo?
Raum für Fahrradkultur
Valentinskamp 28 A-B, Hamburg / Gängeviertel
http://raum-fuer-fahrradkultur.de

#Pommestique #MayoJaune #Radraum

PS: Die Strecke wird von der UZI überwacht, Regelverstösse führen zur Disqualifikation! Max 25mm, kein Windschatten (Triathlon Modus), kein Fußweg, keine Teamfahrzeuge, keine Hilfsmittel, self-supported only

D R E A M R I D E

dreamride1

… READ MORE »

Freunde am Fahren #5

faf5-ahrberg-travemuende

faf5

Freunde am Fahren ist zurück aus der Sommer-Winter-Pause. Mit Ahrberg ans Meer – knapp 100km von Hamburg nach Travemünde. Wir sind die Strecke im Dezember bei 16° C gefahren – im April liegt dann vermutlich Schnee. Flipflops für die Rückfahrt nicht vergessen…

FaF Was?

„Die Idee ist einmal im Monat gemeinsam eine Langstrecke zu fahren. Wir suchen einen Weg raus, starten gemeinsam und verbringen den Tag auf der Strasse. Alle fahren so schnell sie möchten und auf eigene Gefahr. Erfahrungsgemäß fahren wir als Verband. Es ist empfehlenswert ein halbwegs taugliches Rad mitzubringen.“ 

Alles weitere hier: fb.com/events/1255138634501014/

The#Brake im Raum für Fahrradkultur

Heute ist Mittwoch: die Renovierungsarbeiten im neuen „Raum für Fahrradkultur“ laufen auf Hochtouren und The#‎Brake‬ (der beliebte Mittwochsfahrradtreff) findet bereits allwöchentlich ab 20 Uhr wieder dort statt. Leute treffen, Pläne schmieden, Baustelle angucken, Getränke (vorerst) selbst mitbringen… Die Website zum Projekt ist inzwischen auch online. Für alle weiteren Termine und Neuigkeiten – Newsletter abonnieren! #‎Radraum

radraum-neutral-hamburg

http://raum-fuer-fahrradkultur.de

Der hat Zähne!

Nach dem letzten Schnee haben wir eine kleine Umfrage gemacht (mit 41 Stimmen sicher nicht repräsentativ oder wissenschaftlich relevant). Wir wollten wissen ob die Pannenhäufigkeit auf Winterstreu steigt. Da das Ergebnis „41% haben auffällig häufiger Pannen“ mit unserer subjektiven Wahrnehmung übereinstimmt, die Stadtreinigung Hamburg aber darauf verweist, dass sie nur „rundes Korn“ auf die Straße bringt (welches einem intakten Mantel von „guter Qualität“ keinen Schaden zuzufügen vermag) haben wir ein paar Gesteinsproben genommen.  … READ MORE »

Quicksilver ⚡️ Alleycat

Sa 13. Februar 2016 Quick & Dirty Alleycat für die PRECMC 2016 in Hamburg.
Registrierung 19:30, Speersort (Start 20:00)  fb.com/events/1669317463346239

Pre-ECMC – You said it’s urgent!
15. – 18. Juli, Hamburg http://precmc2016.de
http://fb.com/events/888083801310638/

ECMC – European Cycle Messenger Championships
21. -24. Juli, København http://ecmc2016.com

The Japanese Odeyssey #2

THE-JAPANESE-ODYSSEY

Die zweite Ausgabe von TJO. Keine Ahnung ob da im letzten Jahr wirklich jemand auf eigene Faust mitgefahren ist. Ist aber auch egal, wir hätten immer noch Lust (Flug-Ticket/Sponsoren bitte hier melden)! Dieses Jahr im Programm für 2400KM Japan-Nonstop in 14 Tagen: TOKYO – MT. NYUKASA – MT. ONTAKE – TATESHINA-YAMA – MT. HARUNA – MT KUSATSU-SHIRANE – MT. NORIKURA – MT. IBUKI – MT. DAISEN – TENGU KOGEN – TSURUGI-SAN – MT. ŌDAIGAHARA – OSAKA!

Start: 17. September 2016
Nihonbashi Bridge, Tokyo

Registrierung ab 1. April 2016 unter: http://japanese-odyssey.com

Artwork: Guillaume Schaeffer

„Raum für Fahrradkultur“

rff-raum-fuer-fahrradkultur-hamburg_radpropaganda-gaengeviertel-party

Lange haben wir darüber geredet – jetzt geht es endlich los! Nach dem 3 wöchigen „temporären Raum für Fahrradkultur“ beim internationalen Sommerfestival auf Kampnagel machen wir jetzt Ernst! An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle die uns auf dem Weg bis hierhin unterstützt haben!

Eine herzliche Einladung zur „Raum für Fahrradkultur“-Vorfinanzierungssoliparty! Am Freitag den 15. Januar ab 19 Uhr öffnen Radpropaganda und Nonstop Schwitzen erstmalig die Türen der neuen Flächen im Erdgeschoss der Kutscherhäuser im Gängeviertel. 
Wir wollen einen Einblick in unser Konzept vermitteln, eure Ideen, Wünsche und Vorschläge sammeln und gemeinsam feiern !

Worum geht’s?

Geplant ist eine Symbiose aus Werkstatt, Café, Bar, Bibliothek, Küche und Veranstaltungsraum. Ein zentraler, offener Ort für alle Menschen der Stadt. Ein Ort zur Förderung und Wahrnehmung des Fahrrades. Ein Ort des Austauschs, der Theorie & Praxis und des Empowerments. Ein Ort der Wissensentwicklung, Verteilung und Nutzung, ein Ort für Laien und ExpertInnen, unabhängige, nicht-kommerzielle Fahrradproduktion, Thinktank und Treffpunkt; eben ein Ort für Fahrradkultur!

Erklärte Ziele sind die Förderung von Fahrradnutzung und -kultur, die Mitgestaltung von Verkehrspolitik und Stadtplanung im Großen und im Kleinen; mit konventionellen und unkonventionellen Mitteln.

Der „Raum für Fahrradkultur“ ist non-profit und wird von ehrenamtlichem Engagement getragen; zur Finanzierung sind wir deshalb auf Spenden angewiesen. Alle Einnahmen des Abends werden für die Sanierung und Einrichtung der Räumlichkeiten verwendet.

Es gibt Musik und Getränke, wir sehen uns!

facebook.com/events/1536287640015727/

Raum für Fahrradkultur
Valentinskamp 28 A-B, Hamburg

http://raum-fuer-fahrradkultur.org

We’ve talked about it for a long time – now things are finally kicking off! After the “Temporary Room for Cycle Culture” over three weeks at the international summer festival at Kampnagel, we’re now taking our vision to the next level. At this point we’d like to issue a big Thank You to all of those who have supported us on our journey so far!

You’re invited to „Raum für Fahrradkultur – A Space for bike culture“’s preopening party!

On friday 15th at 7pm „Radpropaganda“ and „Nonstop Schwitzen“ will open their brandnew spaces inside the Kutscherhäuser in the Gängeviertel. We will provide insights into our upcoming endeavors, listen to your suggestions and.. party!

Whats this all about?

We´re building a space, that will combine a workshop, a cafe, a library, a kitchen and a venue. A central open place for everyone. A place for the exchange of ideas and skills, for empowerment and knowledge development. A place for newcomers and experts, for independent non-commercial bicycle production, a think tank and a meeting point. In short: A place for bicycle culture!

Our aims are the promotion of bicycle usage and bicycle culture as well as participation in traffic policy and urban planning with conventional and unconventional means.

The „Raum für Fahrradkultur“ is non-profit and is funded by voluntary engagement, therefore we are reliant on donations and contributions. All the proceedings of this night will go towards renovation and furnishing of the premises.


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: