Imagine how much better the world would be if more people rode bicycles

Wild Wild Waterkant

waterkant krit flyer

waterkant-blackandwhite_DSC00087

Die 2. Ausgabe des Waterkant Krit ist mit 100 Startplätzen komplett ausgebucht, oder vorsichtig gesagt – leicht überbucht. Wer trotzdem noch dabei sein will, bekommt jetzt die letzte Chance: wir hauen zusammen mit den Freunden vom WWK die beiden allerletzten Startplätze raus und zwar für diejenigen, die am Renntag bis 15 Uhr die Bestzeit (QOM & KOM) auf nachfolgendem Segment vorlegen können #stravaproveit!

Wild Wild Waterkant ®
Segment: http://strava.com/segments/12124827

Heiligengeistfeld, Hamburg
Start: zwischen Eingang U-Bahn Feldstraße und Bunker

Stehender Start, starrer Antrieb, kein Windschatten, Vorsicht Kampfmittel Räumung, eigene Verantwortung – kein Scheiß!

Waterkant Krit
Samstag 28. Mai 2016
Hamburg, City-Nord

http://fb.com/events/150071875384447/
http://fb.com/waterkantkrit/

#wildwildwaterkant #waterkantkrit

PS: Wer schon einen Startplatz hat, darf trotzdem mitspielen und sich die Anmeldegebühr wieder einfahren. Und die Fotos vom letzten Jahr gibt es hier

B-Movie Filmreihe „Fahr Rad“

b-movie fahr rad filmreihe im mai

Bevor der Monat ganz vorbei ist, sei noch schnell darauf hingewiesen – das B-Movie zeigt im Mai ein ausgewähltes Programm von Fahrradfilmen. Mit dabei einer unser Lieblingsklassiker Ladri di bicicletta aka Fahrraddiebe, der vermutlich beste Rennrad-Animationsfilm ever – Les Triplettes de Belleville, der erste abendfüllende Spielfilm einer saudi-arabischen Regisseurin – Das Mädchen Wadja, Breakin L.A., eine Bikeshorts Kurzfilmreihe am kommenden Samstag und weitere sehenswerte Filme! Das komplette Programm findet ihr hier: b-movie.de/programm

„Fahrradfahren ist lebendige Geschichte, Zukunft, befreiend, manchmal schrecklich verboten, Geschwindigkeit durch Muskelkraft, Unabhängigkeit, fantastisch. Wenn das Rad weg ist: Scheiße. Wir feiern die Erfindung des Rades mit tollen Filmen und Special Guests.“

B-Movie Kino
Brigittenstr. 5, Hamburg

http://b-movie.de

‚Hallo Festspiele‘ Fahrrad-Umzug

hallo-festspiele-radpropaganda-radraum-hamburg-rideout

kraftwerk-bille_hamburgDSC05278

Leute, unsere interdisziplinären, temporären Nachbar_Innen von den Hallo-Festspielen ziehen am 21. Mai in in ihr neues Domizil in das „Kraftwerk Bille“ in Hammerbrook. Zu transportieren ist eine riesige Sammlung Grün-/Zimmerpflanzen! Wir möchten das unterstützen und laden dazu ein diesen Umzug in einem großen Verband mit verschiedensten Rädern gemeinsam zu bewerkstelligen. Praktischerweise findet am Zielort das erste „Hallöchen“ des Jahres statt. Eine art offenes Festival-Warmup mit Musik und Essen. Eine gute Gelegenheit sich an der schönen Bille einmal umzusehen!

Weitere Infos zu den Hallo Festspielen siehe auch hier: http://hallo-festspiele.de

„Gemeinschaftliche Fahrradtour zum großen Hallöchen am 21. Mai
Ganz herzlich laden wir euch ein, mit uns in einem grün-gelben Schwarm aus dem Gängeviertel zum Kraftwerk Bille zu prozessieren – auf dem Rad! Gelb, das ist Hallo, und grün sind die tollen Zimmerpflanzen aus dem temporären Hallobüro, die wir in ihr neues Zuhause im Kraftwerk geleiten. Im Verband fahren, sich-nicht-verfahren und gemeinsam ankommen beim großen Hallöchen mit Musik, Spiel, Verpflegung und vielen neugierigen Menschen. Damit wir tatsächlich einen Verband bilden, müssen wir mindestens zu sechzehnt sein – laut unseren Planungshelfer_innen und Nachbar_innen vom Raum für Fahrradkultur. Voranmeldung sind gerne gesehen, spontane Mitfahrer_innen aber ebenso. Das wird brisant!“

Eckdaten:

  • 21. Mai, Treffunkt: Speckstraße im Gängeviertel
  • Ab 14 Uhr Pflanzen aussuchen und aufladen
  • Punkt 14:30 Uhr gemeinsame Abfahrt zum Kraftwerk Bille, Anton-Ree-Weg 50
  • Anmeldung an: hallo@hallo-festspiele.de (Betreff: WOW. Ich fahr mit!)

PS: Wer jetzt mit der Ausrede kommt, das eigene Fahrrad würde seit dem Winter mit einem Platten, verrosteter Kette oder kaputter Gangschaltung auf der Straße verrotten und absolut nicht einsatzfähig sein kann ab 10 Uhr (ja, es gibt Kaffee) bei uns im „Raum für Fahrradkultur“ unter fachkundiger Anleitung die notwendigen Kleinreperaturen vornehmen um sich fit für den Umzug / Sommer zu machen – was für eine Gelegenheit … alles weitere siehe auch hier: http://fb.com/events/910800895708742/

Double Trouble Alleycat

double-trouble-alleycat-hamburg2-header_radpropaganda

DOUBLE TROUBLE – Hamburg X Köln / Fundraiser Alleycat
http://fb.com/events/953716821410702/

1 Manifest, 2 Städte, 2 Rennen! Die gleichen Straßen, die gleichen Checkpoints – alles zur selben Zeit! Hamburg und Köln sammeln $$$ ein für die Finanzierung der prECMC und preCMWC

„People say this is madness. Racing the same Alleycat at the same time, in TWO different cities! Some already got lost and have never been seen again. Others disappeared in front of their mates eyes. SNAP! Just like that. The myth says that when you don’t keep up your speed, normal physics kick back in and rip you out of both cities! This damages the space time continuum of your reality and – at least theoretically – traps you between the two dimensions. Unable to interact or to be seen by your environment. Madness…
The winners and survivers though earn eternal fame and glory in the universe! Plus, the anti-matter they collected on the way will feed the launching of the pre-events of the greatest competitions of all. The ECMC in Copenhagen and the dreaded CMWC in Paris. Come and join us on this journey! There will be good food, nice people and funky prices to win! See you on the other side.“

14. Mai 2016, 16 Uhr: Registrierung (5 EUR)
Start: 17 Uhr @ Marktstraße

ab 19 Uhr After Race Party und Soli-Tombola
im ‚Raum für Fahrradkultur‘, Valentinskamp 28A-B, Hamburg / Gängeviertel

Pssst… keine Beine fürs’s Alleycat aber trotzdem die prECMC supporten wollen?
Einfach Bier und Lose für die Tombola im Radraum kaufen!

Alle Termine:

ECMC Pre-Event – You said it’s urgent!
15. – 18. Juli, Hamburg http://precmc2016.de
http://fb.com/events/888083801310638

ECMC – European Cycle Messenger Championships
21. -24. Juli, København http://ecmc2016.com

CMWC Pre-Event – Chistole Pistol!
28. – 31. Juli, Köln http://precmwc2016.com

CMWC – Cycle Messenger World Championchips
1. – 7. August, Paris http://pariscmwc.com

Eröffnung: Raum für Fahrradkultur

fenster_raum-fuer-fahrradkultur_TimKaiser_RADRAUMDSC06201-rgb

Im Januar diesen Jahres haben wir schon einmal unsere Türen geöffnet und waren überwältigt von dem positiven Zuspruch. Damals waren wir noch komplett uneingerichtet und hatten gerade erst Berge von Müll aus den Räumen geschafft. Seit dem ist viel passiert. Neue Leute sind dazugestoßen und haben mit uns unermüdlich geschweisst, gespachtelt, gestrichen, geölt und diskutiert. Café/Veranstaltungsraum, Küche und Werkstatt wurden ausgebaut, Strom verlegt, Keller entrümpelt, Vereinsrecht gewälzt und endlos vieles mehr. Vielen Dank dafür, es ist schön zu sehen wie das Projekt „Raum für Fahrradkultur“ Wirklichkeit wird!

Kommenden Samstag werden wir endlich offiziell eröffnen. Wir möchten dazu einladen bei Kaffee, Kuchen und Sekt die Räume zu begutachten, einen Einblick in das Projekt zu bekommen, Fragen zum Konzept zu stellen, Lastenräder auszuprobieren oder einen Blick in unsere kleine Bibliothek zu werfen.

Der Radraum (wie wir in liebevoll nennen) ist ein zentraler, offener Ort für alle BürgerInnen der Stadt. Ein Ort zur Förderung und Wahrnehmung des Fahrrades. Ein Ort des Austauschs, der Theorie und Praxis und des Empowerment. Ein Ort der Wissensentwicklung, Verteilung und Nutzung, ein Ort für Laien und ExpertInnen – unabhängige, nicht-kommerzielle Fahrrad-Produktionsstätte, Thinktank und Treffpunkt – ein Ort für Fahrradkultur!

Der Raum für Fahrradkultur will eine wichtige Leerstelle aufzeigen und beleben: In einer Nische in der Schnittstelle von Radfahren, Verkehrspolitik und Stadtplanung soll die Wahrnehmung und Nutzung des Fahrrads gefördert sowie das Fach- und Praxiswissen der zahlreichen Fahrradfahrenden in Hamburg gebündelt und im Dialog mit anderen Stellen artikuliert werden.

Ziele des Projekts sind die allgemeine Förderung von Fahrradnutzung als Beitrag zu einer lebenswerten Stadt, die Mitgestaltung von Verkehrspolitik und Stadtplanung im Großen und im Kleinen; mit konventionellen und unkonventionellen Mitteln. So ist zum Beispiel eine Leihstation für Lastenräder genauso in Planung, wie regelmäßige Diskussionsveranstaltungen und Vorträge sowie explorative Workshops zum Thema Lasten- bzw. Nutzradbau. Der „Raum für Fahrradkultur“ ist non-profit und wird von ehrenamtlichem Engagement getragen, weshalb das Projekt auf Spenden, Fördermittel und aktive Partizipation angewiesen ist.

 
Grand Opening:

Sa 16. April 2016, 12-20 Uhr

http://facebook.com/events/1052304904807573/

Raum für Fahrradkultur
Valentinskamp 28A-B, Hamburg

http://raum-fuer-fahrradkultur.de
http://facebook.com/radraum/

Presseanfragen bitte an presse@radraum.org
Pressemitteilung vom 1.4.2016 > hier

hof_raum-fuer-fahrradkultur_timKaiser_RADRAUMDSC06190

hof_raum-fuer-fahrradkultur_timKaiser_RADRAUMDSC06193

radraum-neutral-hamburg

Panktsaulopoly: checkpointgnarly

Some footage from the real checkpoint (No. 11) at Raum für Fahrradkultur / Gängeviertel!

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Panktsaulopoly Checkpointgnarly

Pommes-Roubaix (Hell Yeah!!)

Pommes-Roubaix-2016

Radpropaganda und Ahrberg servieren die Hölle des Nordens LIVE! 257.5 KM »Paris-Roubaix« an Fritten mit Bier auf Beamer. Ganz besonders freuen wir uns darüber, zu diesem Anlass (und zu vielen weiteren) den „Raum für Fahrradkultur“ erstmalig im Kino-Setting öffnen zu können!

Siehe auch hier: http://facebook.com/events/374981022672529/

Und weil ein Rennen ohne Kopfsteinpflaster keine Hölle ist, wird es noch ein zu klärendes Pavé-Segment* geben! Wer bis Sonntag bei Zieleinfahrt der Professionellen (im Fernsehen) am schnellsten war (#stravaproveit), kann sich – bis 18 Uhr – Fame und einen veganen Pflasterstein im Goody-Bag abholen.

***************************************************************************************
Pavé Segment – Waidmannstraße, Hamburg-Bahrenfeld
http://strava.com/segments/11691716

***************************************************************************************

*Pavé was?
Paris-Roubaix, auch genannt „The Queen of Classics“ oder eben „Hell of the North“ gehört zu den bedeutendsten Klassikern – den „fünf Monumenten des Radsports“ und findet dieses Jahr zum 114. Mal statt. Das knapp 260km lange Eintagesrennen startet wie zu erwarten in Paris und führt durch Nordfrankreich bis nach Roubaix. Auf einer Länge von rund 50km geht es über historische, extrem grobe Kopfsteinpflasterpassagen (die sogenannten Pavés) und stellt damit eine besondere Herausforderung für Mensch und Material dar.

Wem es zu langweilig ist das Rennen nur im Fernsehen anzusehen, ist herzlich eingeladen sich oben genannter Pavé-Heraussforderung zu stellen und eine von uns ausgesuchte Kopfsteinpflaster Strecke in Hamburg in Bestzeit zu überwinden. Die Strecke wird am Freitag ab 20 Uhr veröffentlicht und kann mit Smartphones oder GPS Geräten via Strava aufgezeichnet werden.

Wann?
Sonntag 10. April 2016, ab 12:00 Uhr

Wo?
Raum für Fahrradkultur
Valentinskamp 28 A-B, Hamburg / Gängeviertel
http://raum-fuer-fahrradkultur.de

#Pommestique #MayoJaune #Radraum

PS: Die Strecke wird von der UZI überwacht, Regelverstösse führen zur Disqualifikation! Max 25mm, kein Windschatten (Triathlon Modus), kein Fußweg, keine Teamfahrzeuge, keine Hilfsmittel, self-supported only

D R E A M R I D E

dreamride1

… READ MORE »

Freunde am Fahren #5

faf5-ahrberg-travemuende

faf5

Freunde am Fahren ist zurück aus der Sommer-Winter-Pause. Mit Ahrberg ans Meer – knapp 100km von Hamburg nach Travemünde. Wir sind die Strecke im Dezember bei 16° C gefahren – im April liegt dann vermutlich Schnee. Flipflops für die Rückfahrt nicht vergessen…

FaF Was?

„Die Idee ist einmal im Monat gemeinsam eine Langstrecke zu fahren. Wir suchen einen Weg raus, starten gemeinsam und verbringen den Tag auf der Strasse. Alle fahren so schnell sie möchten und auf eigene Gefahr. Erfahrungsgemäß fahren wir als Verband. Es ist empfehlenswert ein halbwegs taugliches Rad mitzubringen.“ 

Alles weitere hier: fb.com/events/1255138634501014/

The#Brake im Raum für Fahrradkultur

Heute ist Mittwoch: die Renovierungsarbeiten im neuen „Raum für Fahrradkultur“ laufen auf Hochtouren und The#‎Brake‬ (der beliebte Mittwochsfahrradtreff) findet bereits allwöchentlich ab 20 Uhr wieder dort statt. Leute treffen, Pläne schmieden, Baustelle angucken, Getränke (vorerst) selbst mitbringen… Die Website zum Projekt ist inzwischen auch online. Für alle weiteren Termine und Neuigkeiten – Newsletter abonnieren! #‎Radraum

radraum-neutral-hamburg

http://raum-fuer-fahrradkultur.de


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: