Imagine how much better the world would be if more people rode bicycles

Radraum – Sunday Cool Down

cyclassics-radraum_DSC08179

cyclassics-2016-radraumDSC08133

RADRAUM-CYCLASSICS2016

Unsere Powermeter melden für Sonntag verstärkte Leistungsbereitschaft mit Rennaktivitäten in der Stadt. Dem kommen wir entgegen und werden ab 12 Uhr den „Raum für Fahrradkultur“ öffnen. Ausrollen am Smoothiebike, Cool-Down mit Kaltgetränken und gefrorenen Bananen, Radrennen LIVE auf Beamer (14-15:30 Uhr) mit Kaffee und veganen Brownies.

PS: eigenen Sekt mitbringen ist okay!

http://fb.com/events/1573487079624311/

Raum für Fahrradkultur
Valentinskamp 28 a-b, Hamburg
http://radraum.org

RhineMainRumble 360°

RMR360-frankfurt-am-main_radpropaganda

Das finale der „RMR Alleycat Serie“ findet dieses Jahr im Rahmen des „Deutsche Meisterschaft Dolce Megafun der FahrradKuriere“ Wochenendes am 4. September statt. Das rund 130KM (!) lange „RhineMainRumble 360°“ Alleycat führt durch alle Städte der RMR Serie. Demzufolge stehen dieses Jahr Frankfurt, Offenbach, Darmstadt, Wiesbaden und Mainz auf dem Manifest!

Alles weitere zum DMFK-Wochenende vom 1. bis 4. September
in Frankfurt findet sich hier: dmfk2016.org

Frankfurt’s Finest Messengers: ffm-ev.org
oder fb.com/frankfurtsfinest.messengers

Schon gescheckt vercheckt!

Processed with VSCO with kk2 preset

ADFC, Polizei, Behörde für Wirtschaft, Verkehr‬ und Innovation sowie einige weitere Institutionen haben für eine neue gemeinsame Kampagne die Nahverkehrsbusse in Hamburg mit der falschen Internetadresse bekleben lassen: http://schon-gescheckt.de

Bei „schon gecheckt“ soll aktuell die Nutzung von Radfahrstreifen im Fokus stehen. Wir begrüßen derartige Kampagnen sehr – ihr seid auf dem richtigen Weg – auch wenn die Bildsprache sich eher an junge Jugendliche zu richten scheint und bisher leider nur versucht wird Radfahrende „zu erziehen“. Eine professionelle Kampagne die alle Verkehrsteilnehmer_Innen (auch Autofahrende) anspricht und mit den Gegebenheiten und Regeln der neuen Verkehrsinfrastruktur vertraut macht ist für eine ernst gemeinte Förderung des Radverkehrs unabdingbar. 

Kleiner Service von unserer Seite, hier die korrekte Url: http://schon-gecheckt.de

Explorativer Lastenradworkshop

welding

klaprad-lastenrad-cargobike_klasti-kampnagel-radraum-hamburg_radpropaganda

Lastenräder sind praktisch, Lastenräder sind ökologisch und Lastenräder sind mittlerweile in jeder Stadt zu sehen. Lastenräder sind allerdings auch teuer in der Neuanschaffung. Wie wäre es, wenn wir uns ein Lastenrad aus Alt-Rädern, Schrott und Restmaterialien bauen könnten?

Der „explorative Lastenrad Workshop“ findet mittlerweile zum 4. mal statt und soll ein offener Workshop für Interressierte mit und ohne Vorkenntnissen sein. Gemeinsam wollen wir uns dem Thema Lastenradbau nähern, dazu gehört der Umgang mit Werkzeugen (Winkelschleifer, Bohrmaschine, Feile, Schweißgerät u.v.m) als auch die theoretische Auseinandersetzung mit Fahrradgeometrie. Wir wollen unser Praxiswissen weitergeben, von euren Ideen lernen und experimentelle Lösungsansätze ausprobieren!

Workshop Programm
Freitag 29. Juli – Sonntag 31. Juli 2016:

Freitag ab 17 Uhr
– gegenseitiges Kennenlernen
– Lastenräder Probefahren
– Modus für den Workshop finden
– Gruppen finden
– Material sichten
– ggf. gemeinsames Kochen

Samstag und Sonntag von 12 bis 20 Uhr
– Gruppen für den Workshop bilden
– Hands-on Workshop mit drehender Flex und leuchtendem Schweißgerät

Die Teilnehmer_Innenzahl ist begrenzt. Um Zusagen wird gebeten unter: workshop@radraum.org

Raum für Fahrradkultur
Valentinskamp 28 A-B, Hamburg
http://raum-fuer-fahrradkultur.de

Nonstop Schwitzen Treetbootaalleycat

nonstop-schwitzen-treetbootalleycat-hamburg_radpropaganda

„Eigentlich das gleiche Spiel wie immer (Dosenbier, Poolnudeln, Mehl und Madness) aber diesmal auf der Alster! Start ist wahrscheinlich am frühen Nachmittag, also bequem auch für Morgenmuffel*Innen und Freitagstrinker. Modus ist irgendwas zwischen Time Trial, Criterium und das alte Mario Kart für N64. Also schnell die Schwimmflügel vom Dachboden holen, den floating Bierkastenkühler bei Quelle bestellen und nochmal den anderhalbfachen Rundtörn mit zwei halben Schlägen üben.“

Samstag 6. August ab 14 Uhr (Alster)

Alles weitere siehe hier: http://fb.com/events/272370246476043/

Die Letzte Etappe

tourdefrance_radraum-hamburg

tourdefrance-radpropaganda-radraum-hamburg-fahrradkultur

Getreu dem Motto: „Der Sattel ist ein ganz, ganz wichtiges Körperteil“ zeigen wir am Sonntag die letzte Etappe der „Tour de France“ im „Raum für Fahrradkultur“. Und weil 3 Wochen im Sattel einen Haufen Kalorien (140.000) gekostet haben, gibt es bei uns Eiskaffee und gefrorene Bananen mit Schokosoße (also, nur wenn es immer noch so warm ist).

Sonntag 24. Juli
Screening live ab 14 Uhr
Raum für Fahrradkultur

http://fb.com/events/1298064113544901/

#1250bananen

ADA Festival – Data Bicycles Workshop

ada-festival-hamburg

A/D/A ist ein urbanes Künstler*innen-Forschungs- und Vermittlungsvorhaben, das in einem DIY-Festival mündet. Ziel ist es, digitale und analoge Praktiken und die Gestaltung des urbanen Zusammenlebens produktiv zusammen zu denken. A/D/A lädt Künstler*innen und Bürger*innen ein, sich kritisch mit den Versprechungen der „smart city“ zu beschäftigen und eigene Ideen zu entwickeln, wie analoge oder digitale Technologien und Praktiken in der Stadt eingesetzt werden können – abseits von wirtschaftlichem Optimierungsstreben. A/D/A schließt sich außerdem an den Themenschwerpunkt KUNST UND DIGITALER AKTIVISMUS bei unseren Freunden vom Internationalen Sommerfestival auf Kampnagel an.

http://ada-hamburg.de

“Stadt erfahren” ist für viele Hamburger auch im wörtlichen Sinne Tagesordnung. Wenn wir nicht mit dem Auto oder Bus irgendwo auf der Stresemannstraße feststecken, um in die City zu kommen, schwingen wir uns aufs Rad und düsen von A nach B. Am Abend dann, steckt uns die Stadt wortwörtlich in den Knochen. Der Zustand der Straßen, jede Unebenheit der gefahrenen Wege und jeder träge Verkehr hat sich unsichtbar in unseren Körper eingeschrieben.

In ihrem zweitägigen Workshop macht die finnische Künstlerin Kati Hyyppä Fahrräder zu Seismographen, um diese flüchtigen Wahrnehmungen zu dokumentieren: Die technisch einfachen, mechanischen Aufzeichnungsgeräte werden gemeinsam entwickelt, an den Fahrrädern der Teilnehmer*innen montiert und dienen dazu, die Vibrationen, denen wir aufgrund von verschiedenen Straßenbelägen ausgesetzt sind, zu dokumentieren. Je schlechter die Straße, je tiefer die Schlaglöcher, desto dramatischer werden die visuellen Aufzeichnungen.

Der zweite Tag wird dazu dienen, die DIY-Seismographen auf einer Radtour zu testen und eine Mikro-Topographie Hamburgs aufzuzeichnen. Anschließend werden wir die visuellen Daten auswerten: Wie sehen die Radstrecken aus, die wir täglich absolvieren? Und wie können die gesammelten Daten kreativ aufbereitet werden?

  • – Es wird keine Teilnahmegebühr für den Workshop erhoben.
  • – Sprache: Die Workshop-Leiterin spricht etwas Deutsch, Englischkenntnis wäre von Vorteil
  • – Eigenes Rad muss mitgebracht werden!
  • – Offen für alle ab 14 Jahren
  • – Es sind keine besonderen technischen Vorkenntnisse erforderlich

Freitag, 26. August 2016 / 10 – 16 Uhr:
Bau der DIY-Seismographen.

Samstag, 27. August 2016 / 10 – 16 Uhr
Fertigstellung der Seismographen, Data-Radtour.

Sonntag, 28. August 2016 / ab 12 Uhr
Optionale Teilnahme an den Präsentationen und dem A/D/A-Abschlusstag.

 

Weitere Infos und Anmeldung unter:
ada-hamburg.de/workshops/data-bicycles-kati-hyyppae

Website von Kati Hyyppä
http://katihyyppa.com

Mit dem Fahrrad durch die Stadt

radfahren in der stadt_DSC02378

3 phasiges Essay über das Fahrradfahren von  Johannes Ullmaier auf Deutschlandfunk
Gegenwartsgedränge – Mit dem Fahrrad durch die Stadt

You Said It’s Urgent? PrECMC Hamburg

precmc-hamburg_its-urgent_radpropaganda23

Obwohl sich der Sommer nicht weiter entfernt anfühlen könnte. Am nächsten Wochenende ist es soweit. Der „summer of chistole“ weht 20 Jahre nach den ersten ECMC (European Cycle Messenger Championships) wieder durch Hamburg. Die 21. ECMC Ausgabe findet dieses Jahr vom 21. bis 24. Juli in Kopenhagen statt und Hamburg hosted vom 15. bis 18. Juli das „You Said It’s Urgent?“ pre-Event mit anschliessender gemeinsamer Tour dorthin.

hamburg-roskilde-tour_radpropaganda

daenemark-radtour-rennrad-leichtgepaeck_radpropaganda

ecmc-Copenhagen_radpropaganda

Hamburg-Programm (Alleycat, BBQ, Foto-Ausstellung, Bahnfahren, Party, Goldsprint) von Freitag bis Sonntag: http://precmc2016.de/program

Wichtig: die Anmeldung gilt für alle Veranstaltungen (auch das Alleycat) inkl. der Tour!
Alle Infos zur Tour von HH > COP hier: http://precmc2016.de/tour

Follow PrECMC bei Facebook: https://fb.com/yousaiditsurgent

Alle Infos zur ECMC in Kopenhagen hier: http://ecmc2016.com

Schwarzwald Super!

belchen_us_IMGP4347_11-1_schwarzwald-super

belchen_us_IMGP4236_schwarzwald-super

Nachdem wir uns über Pfingsten mit den Kollegen aus Freiburg von Dresden durch Tschechien und tausende Höhenmeter nach Frankfurt (Main) quälen durften (dazu später mehr) können wir nur allen ans Herz legen sich ebenfalls für den diesjährigen Schwarzwald Super am 4. September anzumelden. Menschen, Essen, Orga und die Höhenmeter sind sicherlich ein unvergessliches Fest!

Es gibt auch dieses mal 3 versch. Routen zur Auswahl wobei gemunkelt wurde Bronze sollte nicht unterschätzt werden – und Silber ggf. die bessere Wahl ;)

Bronze
105 km   /   2900 hm   /   4 Berge   /   3 Verpflegungsstationen
Silber
180 km   /   4300 hm   /   6 Berge   /   4 Verpflegungsstationen
Gold
255 km   /   6500 hm   /   9 Berge   /   6 Verpflegungsstationen

http://schwarzwald-super.de


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: